Stellungnahme

Revision der Rahmenlehrpläne HF im Sozialbereich

15. Mai 2019

INSOS Schweiz nimmt an der brancheninternen Anhörung von Savoirsocial zu den Ausbildungen der Höheren Fachschulen HF Soziales teil. Wir präsentieren die Themen, die uns wichtig sind.

Unsere Stellungnahme konzentriert sich im Wesentlichen auf die Rahmenlehrpläne Sozialpädagogik, Leitung Arbeitsagogik und Gemeindeanimation.

Hauptziele

INSOS Schweiz setzt sich dabei insbesondere für die folgenden Ziele ein:

  • Ausrichtung der Berufsprofile auf die veränderten Anforderungen an die Fachpersonen (UN BRK, Inklusion).
  • Klärung der Zulassungsbedingungen: interessierte Personen sollen weiterhin über Arbeitserfahrung in der Branche verfügen bevor sie die Ausbildung auf Stufe HF beginnen. Diese soll aber neu nicht mehr als Praktikum sondern als begleitete Berufspraxis geleistet werden (mindestens 3 Monate zu mindestens 60%, empfohlen ist eine Anstellung als Mitarbeitende ohne Ausbildung). 
  • Anrechnung der auf Stufe Berufsprüfung Arbeitsagogik, Job Coaching erlangten Kompetenzen und damit Verkürzung der Ausbildung auf Stufe HF für diese Berufspersonen.
  • Stärkung der dualen Ausbildungsform und grössere Gewichtung der Ausbildung in der Praxis.

Stellungnahme

Stellungnahme Revision der Rahmenlehrpläne HF im Sozialbereich herunterladen

Alle INSOS-Stellungnahmen